www.fsb-orgelbau.de

Sicherungsplatine 12-fach

Beschreibung

Diese cleveren Platinen entwickelte FSB Orgelbau ursprünglich für den eigenen Bedarf bei der Sanierung älterer elektrischer Spieltische. Bis in die 1980er Jahre hinein wurden solche rein elektromechanischen Trakturen oft ohne eine einzige Sicherung gebaut.

Dementsprechend schwierig kann es werden, gemäß aktueller Richtlinien dafür zu sorgen, dass an keiner Stelle ein dünnes Orgelkabel bei Kurzschluss mit mehr als 2A zulässigem Strom belastet wird.

Eine Methode wäre der Einbau einer Verstärkerschaltung oder eines elektronischen Koppelsystems. Aber oft reicht dafür der vorhandene Platz im Spieltisch nicht aus. Außerdem erscheint es oft als krasser Stilbruch, einer Anlage mit funktionierenden Abreißerkästen und Relais-basierten Spielhilfen nur aus Sicherheitsgründen Elektronik einzupflanzen.

Die rein elektrotechnische Ertüchtigung ist mit den vorgefertigten Sicherungsplatinen besonders einfach und in vielen Fällen auch kostengünstiger. Die Miniatursicherungen sind bereits in der üblichen Tastenteilung angeordnet. Sie lassen sich meist direkt anstelle der vorhandenen Sammelschienen an den Klaviaturen montieren und sichern so jeden Ton direkt an der Stromquelle ab. Natürlich können sie auch an anderen Einbauorten eingesetzt werden, etwa als Vorsicherung für Spielhilfeschaltungen oder Transmissionsrelais.

Bitte beachten Sie, dass natürlich auch die Zuleitungen zu den Sicherungsplatinen mit entsprechend größeren Kabelquerschnitten ausgeführt und abgesichert werden müssen, beispielsweise je Manual.