www.fsb-orgelbau.de

Verstärkerplatine

Beschreibung

Die Laukhuff-Verstärkerplatinen wurden von FSB Orgelbau übernommen.
Sie sind das universelle Werkzeug für die Ansteuerung von Tonventilmagneten mit Optokontakten, das Einschalten von elektrischen Zusatzladen oder die Sanierung zur Elektrosicherheit durch die Ansteuerung mit geringen Strömen aus dem Spieltisch und Absicherung der Ausgänge.
Jedes der kompakten Module versorgt 12 Töne oder Register.
Die Platinen werden im Gehäuse für die einfache Montage auf DIN-Schienen geliefert und lassen sich so bequem in der nötigen Anzahl anreihen.
Die Verstärkerplatine verfügt gleich über zwei Sicherheitsmechanismen: Jeder Ausgang ist elektronisch strombegrenzt und kurzschlussfest.
Bei einem Defekt der Verkabelung oder des angeschlossenen Magneten, fließt nur ein maximaler Strom von 1A. Zusätzlich liegt in jedem der 12 Ausgänge eine 2A-Schmelzsicherung für den unwahrscheinlichen Fall eines kompletten Elektronikversagens.
Die Eingänge der Platine können Plus oder Minussignale sein, die Ausgänge liefern ein Plus-Schaltsignal

Dokumente